KJS Düsseldorf und Mettmann e.V.
im Landesjagdverband NRW e.V.

Wie erlange ich einen Jagdschein?

Die Kreisjägerschaft Düsseldorf und Mettmann e. V. bietet einmal jährlich einen so genannten "Jungjägerkurs" in drei Regionen an, nämlich (Düsseldorf, Wülfrath, Naturschutzzentrum Bruchhausen). Die Kurse laufen zeitlich parallel und zwar in der Regel von Anfang  (August/September bis etwa März/April des folgenden Jahres.

Die Teilnehmer werden intensiv und sorgfältig auf eine schriftliche und eine mündlich-praktische Prüfung vorbereitet, die vor der Unteren Jagdbehörde Düsseldorf bzw. des Kreises Mettmann abgelegt wird. Sollte die Prüfung nicht bestanden werden, so hat der Prüfling die Gelegenheit, innerhalb von drei Monaten die Prüfung zu wiederholen. Nach bestandener Prüfung stellt die Untere Jagdbehörde auf Antrag einen Jagdschein aus.

Der Lehrgangsinhalt

Zum Lehrgangsangebot zählen:

  • Kenntnis der Tierarten, Wildbiologie, Wildhege, Naturschutz
  • Jagdbetrieb, waidgerechte Jagdausübung, Sicherheitsbestimmungen, Jagdhundewesen
  • Behandlung des erlegten Wildes, Wildkrankheiten, Grundzüge des Land- und Waldbaus
  • Wildschadenverhütung
  • Waffentechnik, Führung von Jagd- und Faustfeuerwaffen, insbesondere sichere Handhabung, Gebrauch und Pflege der Waffen
  • Jagdrecht, Grundzüge und wichtige Einzelbestimmungen des Waffenrechtes, des Tierschutzrechts, des Naturschutz- und Landschaftspflegerechts

Besonders wichtig ist das Training mit der Jagdwaffe zum Erlernen des sicheren Umgangs mit der Waffe und zur Erlangung guter Schießfähigkeit und Treffsicherheit. Auf dem Schießstand wird den Lehrgangsteilnehmern hierzu die Gelegenheit geboten und das nötige Wissen vermittelt.

  • Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen