KJS Düsseldorf und Mettmann e.V.
im Landesjagdverband NRW e.V.

  • Die dunkle Seite der Tierrechte

    Menschenrechte für Tiere und vegane Ernährung für alle: Weil kein empfindungsfähiges Wesen mehr leiden solle, entwickelt die Tierrechtslobby gefährliche antidemokratische Allmachtsphantasien. Die Jagd soll ebenso verboten werden wie Haus- und Nutztiere oder Nahrungsmittel wie Eier, Käse und Honig. Der Deutsche Jagdverband (DJV) veröffentlicht anlässlich des Bundesjägertages ein Comic und zeigt, welche Konsequenzen die Forderung hätte, dass jedes Wesen ein Recht auf Leben, Freiheit und Glück habe. „Fressen und gefressen werden ist ein Gesetz, dass auf der Erde gilt, seit es Lebewesen gibt.

  • Aktuell: Bundesjägertag in Bremen

    Unter dem Motto „Marke Jagd auf neuen Wegen“ tagt seit Donnerstag der Bundesjägertag in Bremen. Etwa 400 Delegierte und Gäste sind der Einladung des Deutschen Jagdverbandes (DJV) und der Landesjägerschaft Bremen in den Norden gefolgt.

  • Informieren und Verantwortung zeigen

    Anlässlich des Bundesjägertages 2018 hat der Deutsche Jagdverband (DJV) heute in Bremen seinen neuen Verbandsbericht vorgestellt. 82 Seiten dokumentieren die Schwerpunktthemen des Jagdjahres 2017/18 und die Arbeit des Dachverbandes der Jäger. Im Fokus steht etwa die hochansteckende Virusinfektion „Afrikanische Schweinepest“ mit Hinweisen dazu, wie Landwirte Jäger unterstützen können und wie das Tierfund-Kataster im Seuchenfall helfen kann.

  • Umweltbildung mit Jägern immer beliebter

    Lernort Natur, das naturpädagogische Angebot der Jäger, wird immer beliebter, zeigt eine aktuelle Befragung: Mehr als 800.000 Menschen haben 2017 an Veranstaltungen teilgenommen oder Stände besucht. Die Zahl der ehrenamtlich tätigen, pädagogisch geschulten Jäger ist von 2011 bis 2017 um 80 Prozent gestiegen – und zwar auf mehr als 7.000. Insgesamt knapp 11.400 Stunden verbringen diese monatlich mit Umweltpädagogik in den knapp 500 Kreisjägerschaften unter dem Dach des Deutschen Jagdverbandes (DJV). Teilgenommen hat an der bundesweiten Befragung (ohne Bayern) ein Viertel der Jägerschaften.

  • Marke Jagd auf neuen Wegen

    Der Deutsche Jagdverband (DJV) und die Landesjägerschaft Bremen laden ab morgen zum Bundesjägertag 2018 ein. Etwa 400 Gäste aus ganz Deutschland werden erwartet – darunter Delegierte der Landesjagdverbände sowie Vertreter von Verbänden und Unternehmen. Unter dem Motto „Die Marke Jagd auf neuen Wegen“ stehen unter anderem Felle aus heimischer Jagd als nachhaltige Ressource im Fokus.

  • Erlebnis Dämmerwald
    Am Freitag, den 22. Juni 2018 um 15 Uhr wird der neue Naturerlebnispfad im Dämmerwald mit einem kleinen Waldfest offiziell eingeweiht.
  • Girls' Day 2018 im RFA Kurkölnisches Sauerland
    Zehn Mädchen konnten beim Girls' Day 2018 im Kreis Olpe in der Forstwirt-schaft hospitieren. Seit nunmehr 17 Jahren ist der Girls' Day fester Bestandteil der Arbeitswelt und gilt als Initiative, um Mädchen für eher männergeprägte Berufsbilder zu begeistern.
  • April- und Maiwitterung begünstigt Eichenprozessionsspinner
    Waldschutz - Infomeldung Nr. 4 / 2018 vom 06.06.2018: Auf einen rekordträchtig warmen April folgte in diesem Jahr ein ebenso warmer Mai. Laut Angaben des deutschen Wetterdienstes handelte es ich um den wärmsten und sonnenscheinreichsten Mai seit 1889, dem bisherigen Rekordhalter. Auch Spätfröste blieben in diesem Jahr aus. Neben vollen Eisdielen und Biergärten, fühlen sich auch die für den...
  • DLG-Waldtage 2019 in Lichtenau
    Vom 13. bis 15. September 2019 führt die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) gemeinsam mit ihren Projektpartnern Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, Waldbauernverband NRW e.V. und Briloner Stadtforst die DLG-Waldtage 2019 in der Energiestadt Lichtenau (Kreis Paderborn/Nordrhein-Westfalen) durch.
  • Waldbaden
    Waldbaden kann man überall dort besonders gut, wo man zur Ruhe kommt und sich wohlfühlt. Dazu braucht es keinen ausgewiesenen Heilwald oder ähnliches. Unser Wald tut allen Menschen gut – in NRW und natürlich darüber hinaus. Von Vorteil ist es jedoch den Wald zuerst einmal wirklich kennenzulernen, um ihn mit allen Sinnen wahrnehmen und verstehen zu können.

Kreisjägerschaft

Düsseldorf und Mettmann e. V.
 

Peckhauser Str. 11
40822 Mettmann
 

Tel.: 02104-8199988
Fax: 02104-8199989

E-Mail: info@jaegerschaft-d-me.de
 

Geschäftszeiten:

Dienstags und Mittwochs
von 9 bis 12 Uhr

 

  • Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen